Skip to main content

Geschichte

Aus einem schnell wachsenden Geschäftsbereich der Hirsch Apotheke Lörrach entstand der Pharmavertrieb. Mit der Hirsch Apotheke arbeitet der Pharmavertrieb noch heute eng zusammen.

Zuerst lag der Schwerpunkt auf dem Export von Arzneimitteln vor allem in die Schweiz. Später wurde der Import von Arzneimitteln nach § 73,3 AMG aktiviert.

Die erste Firmierung lautete Pharmavertrieb Apothekerin Christine Heinze.

Die Hirsch Apotheke war eine der ersten Apotheken in Südbaden, die ihre gesamte Warenwirtschaft auf ein computergestütztes POS – System (Point of Sale) umstellte und diese Anlage auf einem aktuellen Stand hält.

Bis heute profitiert auch der Pharmavertrieb von dieser Investition, denn viele Arbeitsschritte können dadurch vereinfacht und erleichtert werden.

Das schnelle Wachstum der Firma machte einen Umzug in größere Räume notwendig. Daraufhin wurde in der näheren Umgebung nach neuen Räumen gesucht. Nur einen Steinwurf entfernt wurde man fündig, in der Grabenstraße 16. Dort wurden wenig später große und helle Räume bezogen.

Mittlerweile wurde der komplette Gebäudekomplex abgerissen. Dort befindet sich seit kurzer Zeit der neue Chesterplatz mit Wohnungen, Cafés und Geschäften.

Im selben Jahr wurde die Importquote durch den Zukauf einer internationalen Firma erhöht. Auch dies erhöhte unseren Bekanntheitsgrad als Importeur nach § 73,3 AMG.

Mitte des Jahres 1990 wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt, seitdem firmiert die Firma als Pharmavertrieb Heinze GmbH.

Die GmbH Anteile befinden sich in Besitz von Christine Heinze und Klaus Heinze. Herr Klaus Heinze ist 2. Geschäftsführer und zudem ist er Inhaber der Hirsch Apotheke Lörrach. Beide sind Apotheker und haben fundierte Kenntnisse im pharmazeutischen Bereich.

Ende 1992 hatte der Pharmavertrieb nahezu den gleichen Personalbestand wie heute – ca. 40 Mitarbeiter – was einen Umzug in die wesentlich größeren Räume der Mauerstraße unabdingbar machte. Bei der Entscheidung für diesen Standort war es ebenfalls wichtig, dass man schnell in der Stadt, auf der Autobahn und in der Schweiz ist.

In den neuen Räumen sind die verschiedenen Geschäftsbereiche und Abteilungen großzügig angelegt. Durch dieses Platzangebot konnten alle Bereiche übersichtlicher und angenehmer strukturiert werden. All dies hat dazu geführt die tägliche Arbeit angenehmer zu gestalten.

Zudem haben die Mitarbeiter einen Aufenthaltsraum mit Balkon bekommen, in den sie sich in Ihren Pausen zurückziehen können.

Alle im Pharmavertrieb Heinze anfallenden Prozesse werden nach einem festgelegten Norm-System durchgeführt und garantieren eine gleich bleibende Qualität der Prozesse und Dienstleistungen.

Auch arbeiten wir mit Hilfe des Qualitätsmanagement weiterhin daran unsere Abläufe zu verbessern und auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen.

Im Zuge der neuen Gesetze musste für den Pharmavertrieb erneut eine Großhandelsgenehmigung beantragt werden. Diese wurde uns im Mai durch das Regierungspräsidium Freiburg erteilt.

ÜBERNAHME DES APOTHEKENIMPORTS DER FIRMA ORASAN GMBH

Im Februar haben wir den internationalen Importbereich für Apotheken der Berliner Firma Orasan übernommen.

Um unseren Service für die Schweizer Kunden weiter auszubauen, haben wir einen Online Shop erstellt. Nach einigen Monaten konnte der Shop am 01.01.2006 in Betrieb genommen werden.

Der Kunde findet hier alle Infos und Neuigkeiten zu den verschiedenen Produkten auf dem deutschen Markt.

Seit dem 01.01.2009 gehört auch Frau Kirsten Heinze-Hastenteufel, Diplomierte-Betriebswirtin (BA), zur Geschäftsleitung der Pharmavertrieb Heinze GmbH.

Die nächste Generation hält Einzug in unser Familienunternehmen, um das Fortbestehen des Pharmavertrieb Heinze in seiner bewährten Weise zu sichern und erfolgreich in die Zukunft zu führen.

WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT

Da wir in der glücklichen Lage sind, dass immer mehr Kunden Ihr Vertrauen in uns setzen, brauchen wir mehr Platz.

Im Jahr 2009 startet bei uns der große Umbau.

Wir erweitern uns um 100 m2, renovieren, statten das ganze Unternehmen mit Klimaanlage aus, schaffen neue Arbeitsplätze und vieles mehr.

All dies dauert. Doch wir möchten, dass unsere Mitarbeiter in einer möglichst angenehmen Atmosphäre arbeiten, in der Platz für Ausgeglichenheit und Ideen ist, um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Der Umbau und die Renovierung sind vorerst abgeschlossen.

Wir haben uns um mehr als 100 m2 vergrößert. Wir haben die Räume gestrichen, neuen Teppich verlegt und mit Klimaanlage ausgestattet, um ein angenehmeres Arbeiten zu ermöglichen.

Ebenso haben wir unsere Richtplätze mit neuen elektrisch höhenverstellbaren Tischen ausgestattet, damit jeder Arbeitsplatz den individuellen Wünschen der Mitarbeiter angepasst werden kann.

Es gibt nun auch einen separaten Platz, um alle Kundenanfragen ungestört bearbeiten zu können.

Auf den neu dazugekommen Quadratmetern befinden sich nun der Auslandswaren-Eingang, das Deutsche richten, der Deutschlandversand und die Retouren-Verarbeitung.

Auch der Versand wurde umgestaltet, um die immer größer werdende Anzahl an Paketen bewältigen zu können.

Um den Mitarbeitern eine schönere und erholsamere Pause zu ermöglichen haben wir den Pausenraum renoviert und mit neuen Möbeln versehen.

Nach über 35 Jahren als Inhaber der Hirsch Apotheke, hat sich Herr Heinze zum 31.12.2010 in den Ruhestand verabschiedet und die Hirsch Apotheke verpachtet.

Dies hat große Veränderungen nach sich gezogen, da die beiden Firmen bis dahin von den Eheleuten Heinze geleitet wurden und sehr eng zusammen gearbeitet haben.

Doch auch mit einem neuen Pächter bleibt die Partnerschaft zwischen den beiden Firmen bestehen.

Wir freuen uns, denn Herr Heinze hat sich nicht gänzlich in den Ruhestand verabschiedet. 

Seit dem 01.01.2011 verstärkt er das Team des Pharmavertrieb Heinze.